zurück

Mit diesen Tipps von Safety-Pro kommen Sie sicher durch den Winter

Donnerstag, 26. November 2020

Sobald die Temperaturen draussen sinken und die Tage kürzer werden, wird die Arbeit im Aussenbereich bedeutend umständlicher. Denn Glatteis, Schnee und Dunkelheit tragen massgeblich zum Gefahrenpotenzial am Arbeitsplatz bei.

Um auch in der kalten Jahreszeit mit dem passenden Arbeitsschutz möglichst sicher zu bleiben, gibt Ihnen Safety-Pro in diesem Blogpost einige Tipps!

Wie Sie sich auch im kältesten Winter warm halten

Wer über einen längeren Zeitraum draussen arbeitet, beginnt früher oder später zu frieren. Hiervon sind insbesondere die Füsse betroffen. Grund dafür ist, dass der Körper zuerst lebenswichtige Organe und das Gehirn warm hält. Zu diesem Zweck entzieht dieser die Wärme aus unseren äussersten Gliedmassen wie Fingern, Zehen und eben Füssen.

Umso wichtiger ist, dass wir die Füsse so warm wie nur möglich einpacken. Vor allem ein gefüttertes Schuhwerk und wärmende Einlegesohlen können Kälte effektiv fernhalten. Damit keine Kältebrücken entstehen, sollte ein Arbeitsschuh für den Winter ausserdem über eine Schutzkappe sowie einen Durchtrittschutz aus metallfreien Materialien verfügen.

Was ausgesprochen niedrige Aussentemperaturen betrifft, sollte beim Kauf von Arbeitsschutz zudem das CI-Kennzeichen berücksichtigt werden. Diese Arbeitsschuhe weisen eine spezielle Kälteisolierung vor. Im Falle einer CI-Kennzeichnung sind Füsse darüber hinaus vor kalten Untergründen geschützt.

Trocken bleiben und Erkältungen vorbeugen

Nicht nur kalte Temperaturen stellen Arbeitsschutz teilweise auf eine harte Probe, sondern auch das oftmals damit einhergehende nasse Wetter – gerade bei starkem Schneefall. Umso wichtiger ist es, die Feuchtigkeit vom Körper fernzuhalten.

Sobald diese zur Haut durchdringt, wird die Wärme nach aussen abgeführt und uns wird kalt. In Konsequenz entsteht eine sogenannte Verdunstungskälte.

Wasserabweisende oder zumindest wasserfeste Kleidung ist im Winter somit ein Muss. Gleichzeitig sollten die warm eingepackten Füsse, Hände, Beine, etc. jedoch auch atmen können. Auch eine übermässige Schweissbildung kann ein höheres Kälteempfinden verursachen. Spezielles Funktionsfutter ist mittels natürlicher Pumpenbewegungen in der Lage, den Schweiss nach aussen zu transportieren.

Guter Halt und gute Sichtbarkeit sind nicht zu vernachlässigen

Eine weitere Gefahrenquelle im Winter können rutschige Untergründe, wofür meist Schnee und Glatteis verantwortlich sind, sein. Wer viel draussen arbeitet, sollte deshalb darauf achten eine rutschfeste Sohle an seinen Stiefeln zu tragen. In gewissen Geländen ist darüber hinaus ein grobstolliges Profil, das Halt auf einem unebenen Untergrund bietet, ratsam.

Die Zeitumstellung am letzten Sonntag im Oktober hat ausserdem zur Folge, dass es bereits früh am Abend dunkel wird. Deswegen ist es auch entscheidend, bei Dunkelheit sichtbar zu sein. Arbeitsschutz, der einen reflektierenden Effekt besitzt, eignet sich zu diesem Zweck optimal.

Safety-Pro ist Ihr Ansprechpartner rund um Schutz am Arbeitsplatz

Sie sind auf der Suche nach hochwertigem Arbeitsschutz, der Unfälle am Arbeitsplatz vorbeugt? Im vielfältigen Sortiment von Safety-Pro werden Sie fündig! Bei Fragen oder sonstigen Unklarheiten steht Ihnen Safety-Pro jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!
Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen