Retour

Rettungsmittel bieten Sicherheit im Wasserbereich

vendredi, 4 juin 2021

Bei Arbeiten in unmittelbarer Wassernähe schützen sich Arbeitnehmende oftmals unzureichend gegen potenzielle Gefahren. In der Bauarbeitenverordung wird jedoch klar vorgeschrieben, dass bei Arbeiten am, im und über dem Wasser spezifische Schutzmassnahmen durchgeführt werden müssen. Das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung und die Verwendung von Rettungsmittel werden hierbei dringlichst empfohlen.

Arbeitgebern kann es häufig schwerfallen, Ihre Angestellten zur Nutzung von persönlichen Schutzausrüstungen und Rettungsmittel zu motivieren. Daher ist es wichtig, dass Vorgesetzte von Anfang an einen klaren Standpunkt betreffend Rettungsmittel einnehmen und Vorschriften hinsichtlich Arbeitssicherheit klar durchsetzen. Denn ohne Rettungsmittel kann die Arbeitssicherheit im Wasserbereich nicht gewährleistet werden.

Was Sie nun über Rettungsmittel für den Wasserbereich wissen müssen und welche Rettungsmittel sich am besten für Sie eignen, das erfahren Sie in diesem Blogpost von Safety Pro.

Wer benötigt Rettungsmittel?

Potenzielle Ertrinkungsgefahr besteht bei allen Arbeitskräften, die am, im oder über dem Wasser einer Tätigkeit nachgehen. Demzufolge lohnt sich der Einsatz von Rettungsmittel für Bauarbeiter, Beschäftigte von Wasserkraftwerken, Angestellte im Trink- und Abwasserbereich, Schiffsmitarbeiter, sowie Rettungsschwimmer, Polizisten, Feuerwehrleute und Zivilschützer.

Auch Zivilisten können durch die Bereithaltung von Rettungsmittel ausserordentlich profitieren. Bei Ausflügen an offene Gewässer können Rettungsmittel, wie Schwimmwesten oder Rettungsringe allfällige Notsituationen im Wasser erfolgreich vorbeugen.

Welche Arten von Rettungsmittel gibt es?

Zu den Rettungsmitteln im Wasserbereich gehören Schwimmwesten, Rettungsringe, Überlebensanzüge, Rettungsstangen sowie Rettungsbretter:

Schwimmwesten

Das Tragen einer Schwimmweste ermöglicht eine risikofreie Auftriebslage im Wasser. Schwimmwesten bringen ihre Träger durch die Verteilung der Auftriebskraft in eine stabile Position, in der die Atemwege auch bei Bewusstlosigkeit über Wasser gehalten werden.

Rettungsringe

Für Personen, die im Wasser in Not geraten und gleichzeitig bei Bewusstsein sind, lohnt sich der Einsatz eines Rettungsrings. Verunfallte können, nachdem Ihnen ein Rettungsring zugeworfen wurde, Ihre Oberarme einfach um das Rettungsmittel legen und so in einer sicheren Position auf nahende Hilfe warten.

Überlebensanzüge

Überlebensanzüge sind Rettungsmittel, welche die Überlebenschancen von Personen massgeblich erhöhen, die während der Arbeit in kaltes Wasser gefallen sind. Der Überlebensanzug verleiht einen zusätzlichen Auftrieb und beinhaltet wärmeisolierende Funktionen. Aufgrund der kälteentgegenwirkenden Beschaffenheit von Überlebensanzügen, können deren Träger mehrere Stunden in bis zu 4 °C kaltem Wasser überleben.

Rettungsstangen

Rettungsstangen werden in Schwimmbädern und offenen Gewässer eingesetzt, um Personen vor dem Ertrinken zu retten. An der Spitze der Rettungsstange befindet sich eine Fangschlaufe, mit der Verunglückte aus dem Wasser gezogen werden können.

Rettungsbretter

Rettungsbretter kommen häufig in der Küstennähe von offenen Gewässern zum Einsatz und werden von Rettungsschwimmer verwendet, um Verunglückte in naher und mittlerer Distanz so schnell wie möglich zu erreichen.

Safety-Pro ist Ihr Ansprechpartner rund um Rettungsmittel

Sie sind auf der Suche nach hochwertigen Rettungsmittel? Im vielfältigen Sortiment von Safety-Pro werden Sie fündig! Bei Fragen oder sonstigen Unklarheiten steht Ihnen Safety-Pro jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Vue d'ensemble
Ce site utilise des cookies pour activer certaines fonctions et améliorer votre expérience utilisateur. En continuant à naviguer sur le site, vous acceptez notre utilisation de cookies. En savoir plus